Diese Mail ging an Unterstützer*innen und Newsletter-Abonnentinnen meines Filmprojektes „Kein richtig falsches Leben“ über das Ökodorf Sieben Linden. Wenn du den Newsletter auch bekommen möchtest, melde dich hier an. Liebe Unterstützer*innen und Interessierte, es ist zufällig genau einen Monat her, dass ich im ersten Newsletter geschrieben habe, dass ich Anfang Juni nochmal mit einem Profi in einem Schnittraum zu sitzen hoffe, um „unserem“ Film noch den letzten Schliff zu geben. Und genauso kommt es jetzt. Gerade war ich in München und habe mit dem Komponisten JJ Gerndt (macht ganz viel Musik für „Die Rosenheim-Cops“ auf ZDF) die Stellen im Film […]

Aktuelles von „Kein richtig falsches Leben“ (Juni)   Vor kurzem aktualisiert!



Diese Mail ging an Unterstützer*innen und Newsletter-Abonnentinnen meines Filmprojektes „Kein richtig falsches Leben“ über das Ökodorf Sieben Linden. Wenn du den Newsletter auch bekommen möchtest, melde dich hier an. Liebe Unterstützer*innen und Interessierte, na, da hab ich mir ja ein Ei gelegt. Möglichkeit zur Unterstützung geschaffen und vollmundig erklärt, dass ich mit genügend Unterstützungs/Vorbestellungsgeld versuchen werde, den Film noch ein Stück besser zu machen – und prompt 3198 Euro eingenommen – hoppla, heute sind es schon wieder 66 mehr. Davon muss ich zwar auch viele DVD und BluRay produzieren, aber da bleibt auf jeden Fall was übrig, mit dem ich […]

Aktuelles von „Kein richtig falsches Leben“



Ich bin dabei, das Crowdfunding für „Kein richtig falsches Leben“ zu beginnen – das war jetzt einige Arbeit, entsprechende Angebote vorzubereiten und einzustellen, die Newsletterinfrastruktur vorzubereiten, den Trailer fertigzustellen und mir auch nochmal selbst klarzumachen, warum wir jetzt nach Geld fragen (müssen/dürfen). Ein Video möchte ich noch drehen dazu – wo ich einfach in meinen Worten erkläre, warum es das jetzt braucht und warum es sich lohnt. Bis dahin hab ich es schon mal aufgeschrieben: https://eurotopia.de/blog/warum-soll-ich-diesen-film-unterstuetzen-wird-das-denn-ein-guter-film/ Außerdem gibt es mit keinrichtigfalschesleben.de einen Link, der direkt zur der Seite führt, auf der du den Film unterstützen kannst. Und natürlich: Der Trailer, […]

Crowdfunding…



2
Lange Funkstille von eurotopia nach unserem weite Wellen schlagenden Bericht über die Gemeinschaftsbewegung in Pandemiezeiten: Der Dreh und der Schnitt des von eurotopia coproduzierten Dokumentarfilms „Kein richtig falsches Leben“ hat uns gut beschäftigt – neben Familie und Broterwerb. Der Film über das Ökodorf Sieben Linden legt „die Finger“ auf einen ganz besonders empfindlichen Punkt unserer ganzen Bewegung und fragt: „Wenn wir uns schon die Welt so machen, wie sie uns gefällt, warum sind wir dann nicht noch zufriedener damit?“ Denn ganz offensichtlich sind in den letzten Jahrzehnten nicht die meisten Mitmenschen in Gemeinschaftsprojekte gezogen. Wenn die Bewegung wächst, dann langsam […]

Film: „Kein richtig falsches Leben“



Wie geht es eigentlich den Menschen in (anderen) Lebensgemeinschaften in Zeiten von Kontaktverboten und Abstandsregeln? Das habe ich mich als Bewohner des Ökodorf Sieben Linden gefragt und habe vermutet, dass es auch unsere Leser*innen interessiert. Also habe ich alle Gemeinschaften angeschrieben, die sich im aktuellen eurotopia-Verzeichnis vorstellen, und danach gefragt. Die Flut von Antworten war (ist!) überwältigend, und ich komme kaum dazu, diesen Riesenschatz von Berichten zu einem Newsletter zu verschnüren und zu verschicken, weil immer noch was eintrudelt, das ein interessantes neues Licht auf die Sache wirft. Es ist wirklich viel zu lesen geworden (siehe unten oder auf https://eurotopia.de/newsletters/eurotopia-Newsletter_April2020.html […]

Gemeinschaften in der Pandemie





1
Von Michael Schaaf Hallo Ihr lieben Leute, ich lese seit Jahren immer wieder über Dinge, die unsere Welt vermissen „müsste“, wenn Sie denn auf Liebe und an menschlichen Bedürfnissen gemessen würde. So suche ich immer wieder Seiten im Internet auf, wo sich Menschen zu ihren Gedanken bekennen, diese Denkmuster und Ideen teilen möchten oder um ihre tollen Einfälle und Erfindungen, weiter zu geben, um eventuell irgendwann mal ein FREIERES Leben führen zu können. Eine solche Gemeinschaft suche ich auch – habe aber selbst, sehr viel mir darum Gedanken gemacht, was eigentlich notwendig ist um eine BESONDERE Gemeinschaft am Leben zu […]

Gastbeitrag: Rosenberg und T.Gordon – Kommunikation + Liebe



2
Jetzt sind wir tatsächlich schon mitten in der Recherche für ein neues eurotopia-Verzeichnis und hoffen, es im Frühjahr 2019 veröffentlichen zu können. Das Team besteht wieder aus Micha Würfel als Herausgeber und Volker Peters für die IT sowie aus Mitarbeiter*innen, die eine Woche oder mehr im Ökodorf Sieben Linden zu Gast sind und helfen, Gemeinschaften zu recherchieren und die Rückmeldungen einzuarbeiten. Rahel, unsere erste Gästin, hat in einem Monat über 1000 neue Gemeinschaftsadressen in unsere Datenbank eintragen können. Es ist noch nicht offiziell, aber es sieht aus, als wären in den letzten unheimlich viele Gemeinschaften neu gegründet oder geplant worden… […]

e19 on the way…



Hallo liebe Leser*innen, ich trau mich fast schon nicht mehr, auf unserer eigenen Seite was zu posten – ich hab mich schon so lange nicht mehr gemeldet und wollte um diese Zeit eigentlich schon mitten in der Recherche für ein neues eurotopia-Verzeichnis stecken. Na, das verzögert sich ein bisschen. Vielleicht kann ich im Juli oder August anfangen, damit wir zu Ostern 2019 ein tolles neues Buch präsentieren können…? Leider hängt es zum großen Teil an mir, die eurotopia-Maschine anzuschieben. Und ich war lange mit dem Bau unseres tollen Hauses „Einhorn“ beschäftigt (im Foto vorn links). Das Haus Strohbunt (hinten rechts) […]

Wann gibt es eigentlich das nächste eurotopia-Buch?



6
Ich lebe in einer kleinen und in einer großen Gemeinschaft.   In der kleinen, die aus vier Erwachsenen und 3 kleinen Kindern besteht, bekommen wir ziemlich viel gebacken. Wir haben es nicht immer leicht miteinander, haben aber auch viel zu lachen. Und es lohnt sich auf jeden Fall: Die Kinder, eine gemeinsame Ökonomie, ein gemeinsames Hausbauprojekt – es ist ungeheuer, was die Gruppe alles möglich macht. Und ich habe ja meine Rückzugsräume, wenn ich allein sein will. Was wir in der kleinen Gruppe entscheiden müssen, entscheiden wir entweder auf dafür einberufenen Treffen oder notfalls beim gemeinsamen Essen. Es funktioniert. Ich […]

Wer delegiert, wird regiert?!